Gruppenangebote in Potsdam und Berlin:

Gruppe für betroffene…

Kinder

Eltern

Erwachsene  (Paare und Einzelpersonen)

Männer

Frauen

mit psychosomatischen Erscheinungen

Kindergruppe:

Der Teufelskreislauf beginnt, wenn Hochsensible oder Hochbegabte bereits als Kind durch psychologische Behandlung das Gefühl erhalten „falsch“ zu sein.

In dieser Gruppe geht es darum, Gleichgesinnte zu finden und sich über das Anders-SEIN auszutauschen. Den Kindern werden Werkzeuge in die Hand gegeben mit der Hochsensibilität besser umzugehen, Eindrücke in kreative Ausdrücke zu verwandeln, und seelische Widerstandsfähigkeit aufzubauen, um an der Feinfühligkeit nicht zu leiden, sondern sie als Potenzial zu nutzen.

Elterngruppe:

Spätestens wenn Kinder psychosomatische Erkrankungen, Aggressionen, Verhaltensauffälligkeiten und Schulverweigerung aufweisen, werden Eltern aktiv. Doch häufig stehen sie dann vor einem Nichts. Denn spezielle Angebote für hochsensible, hochbegabte Kinder und sensible Therapeuten, die aus eigenen Erfahrungen Umgangsmöglichkeiten und Werkzeuge haben, gibt es noch viel zu selten. Viele Symptome sind auch für ausgebildete Experten nicht nachvollziehbar, wenn sie nicht selbst betroffen sind. 

Erwachsenengruppe (Paare und Einzelpersonen)

Vielen würde das Leben leichter gemacht, wenn die Kommunikation klarer und direkter verlaufen, sowie Wünsche und Erwartungen klar benannt würden. In dieser Gruppe gehen wir auf gesundheitsfördernde Kommunikation in der Partnerschaft und anderen Beziehungen ein. Auch wird auf den Umgang mit dem Anders-SEIN eingegangen und die Sensibilisierung der Umgebung.

Männergruppe:

Mann sein“ ist in unserer Zeit sowieso ein nicht mehr so einfach zu definierendes Etwas, aber was es bedeutet ein „Mann mit Mauern“ oder ein „sensibler Mann“ zu sein, ist ein noch schwierigeres Thema.

Und was bedeutet das für eine Beziehung oder auch für die Partnersuche?

Frauengruppe:

Frauen haben häufig eine wesentlich höhere Fähigkeit sich anzupassen. Vor allem AspergerFrauen imitieren andere und überspielen ihre Symptome. Ein Großteil schlüpft so durch das Raster der Diagnosekriterien. Sie schämen sich dafür, anders zu sein. Sie verbiegen sich, verleugnen ihr Selbst und scheitern am Ende doch. Gewisse Symptome führen auch häufig zu psychiatrischen Fehldiagnosen.

Psychosomatik-Gruppe:

Isolation, Fehldiagnosen, Stigmatisierungen, hohe Arbeitslosigkeit und hohe Therapiekosten über Jahre, sowie unnötige und belastende Untersuchungen könnten verhindert bzw. minimiert werden, wenn psychosomatische Krankheiten schneller als solche erkannt und behandelt würden.

Es sollen etwa 25% aller Patienten, die einen Hausarzt aufsuchen, unter psychosomatischen Beschwerden leiden.

Was will mein Körper mir sagen? Manchmal steht die Antwort direkt vor uns und wir sehen sie nicht.

„Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: erstens durch nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.“ Konfuzius

Der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten ist, dass es Ärzte für den Körper und Ärzte für die Seele gibt, wo doch beides nicht voneinander getrennt werden kann.“ Platon