Kundenstimmen / Referenzen

Liebe Frau Moustier, liebe Frau Geller,

vielen Dank für den interessanten und spannenden Erfahrungsaustausch!

Ihre Referentenarbeit zum Thema Hochbegabung und inklusiver Schule hat uns äußerst gut gefallen. Auch von den TeilnehmerInnen gab es durchweg positive Resonanz.

Gerne kommen wir bei der nächsten Gelegenheit auf Ihre Arbeit zurück und können die Referententätigkeit bedenkenlos weiterempfehlen.

Wiebke Cochet, Caritas Mecklenburg e.V., Kreisverband Rostock

Lebensfreude ist etwas, das Alice Moustier in einer Weise durchdringt, die heute selten geworden ist und mit der sie ihre Teilnehmer auf eine Reise mitnimmt, die neue Horizonte öffnet und ungekannte Fähigkeiten in einem selbst erkennen lässt.

Ingo Wulff

Bewundernswert, dass Alice Moustier bereits mit Ihren dreißig Jahren solch eine Lebenserfahrung hat! Beeindruckend auch, wie optimistisch sie mit Schicksalsschlägen umgeht. Ein eindeutiges Steh-auf-Männchen! Ich bin fasziniert zu sehen, wie sie es schafft, ihren Enthusiasmus anderen zu vermitteln und uns als Zuhörer anzustecken.

Dr. Harald Peter

Alice Moustier liebt ihr Publikum. Fast immer hat sie eines. Egal ob sie mit spontanen Choreografien Lachsalven zaubert oder einer Tischrunde ihre Vision erklärt. Und sie liebt die Bühne. Sie liebt sie und sie füllt sie – mit ihrer Spontanität, ihrer Lebensfreude und, wenn ich nicht genug aufpasse, auch ganz überraschend mit Menschen wie mir.

Dr. Jörg Kunze

Auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich für den Vortrag auf unserer diesjährigen MinD-Akademie bedanken. Ich möchte an dieser Stelle einfach – im Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie des gesamten MHN – meinen tiefsten Dank aussprechen.

Akademieleitung     Mensa in Deutschland e.V./MinD-Hochschul-Netzwerk

Wir kamen extra aus Heidelberg in den Harz, um dem Vortrag von Alice Moustier zu lauschen. Wir hatten bereits des öfteren von ihr gehört oder sie auch im Fernsehen gesehen. Da wir ihre Ideen und Projekte interessant finden, waren wir sehr gespannt auf den Dienstagabend. 

Die Gäste, die lediglich einen harmlosen Vortrag vermuteten, waren schwer überrascht, als sie über ihren Verein, über ihre Seminare und das Wandern mit einem Sat1-Moderator erzählte. Damit hatte niemand gerechnet, außer wir, die gerade deshalb extra aus Heidelberg angereist waren.

Den Sinn ihrer Seminare beschrieb sie in folgenden Worten: „Erst wenn wir uns akzeptieren und lieben können, unseren eigenen Körper und die eigene Person als das wertvollste Geschenk betrachten, können wir gesund und glücklich werden.“

Wir wünschen ihr viel Glück bei der weiteren Umsetzung ihrer Idee. 

Richard Weyer

Durch eine Kollegin wurde ich vor einigen Jahren auf spezifische Symptome von „verhaltensauffälligen“ SchülerInnen aufmerksam gemacht. Oft werden diese SchülerInnen durch SonderschulpädagogInnen von den Grundschulen weg an Förderschulen verwiesen, eine Katastrophe für die betreffenden Kinder und deren Eltern, nicht zuletzt aber auch mit negativen Folgen für die Wirtschaft.

Vor kurzem lernte ich die junge Existenzgründerin Alice Moustier kennen, Expertin für Hochsensibilität und Hochbegabung. Ich kann Ihre Vorträge und Seminare nur empfehlen, denn während meiner langjährigen Arbeit als Sozialpädagoge in der Kinder- und Jugendhilfe und als Schulsozialarbeiter war ich mit den genannten Symptomen konfrontiert aber nahezu hilflos. Eine Fortbildung zu diesem Thema hätte mir damals sehr geholfen.

Mit freundlichen Grüßen, Jens Gerlach, Dipl. Sozialpädagoge

Sehr geehrte Frau Moustier,

auf diesem Wege möchte ich mich bei Ihnen nachträglich für Ihren in unserem „Klub“ des Kultur- und Heimatvereins Quedlinburg gehaltenen Vortrag sehr herzlich bedanken. Er wurde von unseren interessierten Klubmitgliedern und Gästen gut angenommen, weil Sie ihn in lockerer und niveauvoller sowie begreiflicher Art und Weise gehalten haben und verstanden, den Kontakt zum Publikum herzustellen. Das haben Sie sicher auch an der aufkommenden Diskussion bemerkt.

Mit freundlichen Grüßen aus Quedlinburg, Erika Schade, Klubvorsitzende

Nach einem sehr heftigen „Burn Out“ war mir endgültig klar: so kann es nicht weitergehen, ich muss mein derzeitiges Leben ändern! Für mich war klar, ich muss meine alten Muster und Gedanken ablegen.

Die Art und Weise der lebenslustigen Alice bewirkte in mir vieles. Was dann passierte, hätte ich mir als gestandener Mann und Manager nicht erträumen lassen. Ich erkannte wie und wo meine Blockaden sind und wie ich den Blick in eine neue erfolgreiche Zukunft lenken kann.

Ich werde zusätzlich noch an einem Ihrer Seminare teilnehmen und fühle mich jetzt schon als anderer neuer Mensch.

Michael T.