Was ist Coaching?

Coaching ist…

– nicht Beratung. Der Coach ist kein „Dirigent“, der vorgibt, was zu tun ist, sondern ein neutraler Rückmelder, Trainingspartner und Begleiter zum eigenen Lösungsweg. Die Basis liegt also in der „Hilfe zur Selbsthilfe“.

– eine Förderung von Selbstreflexion und -wahrnehmung, Bewusstsein und Verantwortung.

– ein LebensLernOrt

Warum Coaching bei Hochsensiblen, Hochbegabten und Aspergern?

Mehr dazu…

Was ist Mediation?

Mediation ist…

– Krisen- und Konfliktberatung.

– ein freiwilliges Verfahren zur außergerichtlichen Lösung von Konflikten. In diesem Verfahren sollen die Konfliktparteien unter Hinzuziehung eines neutralen (allparteilichen) Dritten – des Mediators – versuchen, selbstbestimmte und von allen Beteiligten akzeptierte Problemlösungen zu erarbeiten.

 

Warum Mediation bei Hochsensiblen, Hochbegabten und Aspergern?

Mehr dazu…

Woran erkennt man Hochsensibilität?

  1. Sehr starke Sinneseindrücke, empfindliche Reaktion (auf Koffein, Alkohol, Kleidungsstoffe, Licht)
  2. Bedürfnis nach Rückzug
  3. körperliches Unbehagen durch laute und plötzliche Geräusche
  4. tief bewegt durch kunstvolle Musik
  5. Schnelle Überreizung
  6. unangenehme Erregung bei zu viel Aktion in der Umgebung
  7. Genuss feiner Düfte, Geschmäcker, Klänge oder Kunstwerke
  8. Neigung zu allergischen Reaktionen
  9. Unverständnis bei Ärzten, die Beschweren nicht erklären können
  10. viel Zeit für sich, um sich von Sinneseindrücken zu erholen
  11. Wenn ein Mensch oder Tier leidet, kann ich das körperlich kaum ertragen

© Anne Heintze, OpenMind Akademie

Woran erkennt man Hochbegabung?

Wesentliche Eigenschaften hochbegabter Menschen:

  1. andere Form des Lernens (meist Autodidakten), löst oft Konzentrationsprobleme und mangelhafte Motivation aus (Es geht ihnen zu schnell, zu langsam, die Lernmethodik ist unpassend usw.)
  2. berufliche Unterforderung und Schwierigkeiten im Umgang mit fremden Entscheidungen und Anweisungen, die zumeist als unvernünftig oder unsinnig empfunden werden
  3. haben ein gutes Gespür für Ursache-Wirkung und Sinnzusammenhänge bzw. Vergleiche augenscheinlich nicht zusammenpassender Bereiche
  4. breite Interessensgebiete, die nicht zwingend ähnlich sind (Literatur, Sachthemen usw. favorisiert)
  5. oberflächliche bzw. unauthentische Gespräche vermeiden sie, besonders Small talk im Beruf
  6. Drang nach Ehrlichkeit, Direktheit und Wahrheit, auch trotz möglicher Verletzungen anderer
  7. hohe Ansprüche an Freundschaften, Partnerschaften, Verbindungen aller Art und Wunsch nach Ähnlichkeiten bei Werten, Moralvorstellungen, Weltanschauungen, Interessen
  8. alltägliche Aufgaben sind langweilig und werden als zeitverschwendend empfunden

www.ich-habe-auch-angst.de

Woran erkennt man Asperger-Autismus?

  1. Aufrichtigkeit, Loyalität, Zuverlässigkeit
  2. ausgeprägter Gerechtigkeitssinn
  3. reagieren verzögert oder nicht auf komplexe Aufforderungen
  4. legen Sprache wortwörtlich aus
  5. gutes Gedächtnis, was das Spezialinteresse betrifft
  6. erfassen Situationen nicht als Ganzes, orientieren sich an unbedeutsamen Merkmalen
  7. können ihre Aufmerksamkeit nur schwer auf Neues ausrichten
  8. sind vergesslich und leicht ablenkbar
  9. fotografisches Gedächtnis
  10. können die Wirkung ihres Verhaltens auf andere schwer einschätzen
  11. Schwierigkeiten mit der zeitlichen Organisation, d.h. sie wissen nicht, was wann zu tun ist
  12. große Leistungsbereitschaft

www.asperger-kinder.de